Ponyhof Logo

PONYHOF CLUB FRANKFURT

KONZERT

Datum

Do 30.03.2023

Einlass

19:00 Uhr

Eintritt

15,00 € 12,00 € zzgl. Gebühren

Info

Abendkasse & Vorverkauf

47 MILLION DOLLARS

Oldschool-Hardcore trifft auf Metalriffings, ohne dabei Metalcore zu sein! Singalongs und fette Moshparts treffen auf deutsche Texte, die den Zeitgeist treffen.
Der Schmale Grat – Abseits von gängigen Klischees und Trends verfolgen die Darmstädter Fortyseven Million Dollars, seit mittlerweile 23 Jahren, ihre persönliche Vision von massiv nach vorne gehendem 90er-Jahre Hardcore à la Sick Of It All, wie er fetter und energetischer nicht sein kann! Metal-Riffs, Breakdowns und Singalongs treffen auf ausschließlich deutschen Gesang! Diese Stilelemente finden sich kombiniert in Songs wieder, die mit schneidenden zweistimmigen Gitarrenläufen und brutalen Moshparts beginnen, um von hymnenhaften Oldschool-Chören beendet zu werden. Diese Offenheit setzt sich auch in den deutschen Texten fort, womit sich Fortyseven Million Dollars auf eine Gratwanderung durch die deutsche Hardcore-Szene begeben!
Fortyseven Million Dollars haben sich bereits deutschlandweit die Bühnen mit Bands wie Suicidal Tendencies, Agnostic Front (USA),
Biohazard (USA), Hatebreed (USA), First Blood (USA), Barcode (DK), Heaven Shall Burn (D), Maroon (D), War From A Harlots Mouth (D), Elision (D), Callejon (D) oder Bubonix (D) geteilt.
Ihre bisherigen Veröffentlichungen „s/t“, „Was uns nicht tötet“, „Unkaputtbar“, diverse Samplerbeiträge, die immer wieder guten Kritiken der Fachpresse und ihre energiegeladenen und professionellen Live-Shows, die die Jungs bisher deutschlandweit spielten, haben mittlerweile zu einem ordentlichen Bekanntheitsgrad des HC-Vierers geführt.