Ponyhof Logo

PONYHOF CLUB FRANKFURT

KONZERT

Datum

Sa 21.10.2023 - Di 18.06.2024

Einlass

19:30 Uhr

Eintritt

TBA

Info

Ausverkauft

Jan Hegenberg

Die Berliner Zeitung nannte ihn »in der Szene wahrscheinlich bekannter als Britney Spears«, die PC Action verglich ihn mit »Robbie Williams«, bescheinigte Jan »Stil« und Authentizität, die GameStar Songs mit »Kultstatus«. Musikkritiker Henrik Dürer zog in den Kieler Nachrichten sogar Vergleiche zu den »Ärzten« und RTL 2 nannte Jan schon den »erfolgreichsten Künstler der freien Musikszene«. Zu seinen bekennenden Fans zählen u. a. prominente Youtuber wie LeFloid (2.9 Millionen Abonnenten), PietSmiet (2 Mio.) und Unge (1.5 Mio.). Bei Spotify spielen Hegenberg-Songs mit mehreren Millionen Streamings in einer Liga mit bekannten Bands wie »In Extremo« und »Subway to Sally«.

Zum Spaß produzierte Jan für Gamer-Freunde »GPFsuckt«, stellte den Clan-Song auf seine Homepage. Kurze Zeit später brach die Seite unter dem Nachfragedruck zusammen. Angespornt vom ersten Erfolg schrieb Jan weitere Lieder über PC-Zocker und das Leben. Auch diese Stücke mauserten sich innerhalb weniger Wochen durch Mund-zu-Mund-Propaganda zu Szene-Hymnen. Erste Konzertanfragen. Erste Fans. Erste Balladen, Rock- und Pop-Songs. Bei Fans klingeln Handys mit den Melodien der Hegenberg-Hits, das Gästebuch von Jans Website zeigt zwischenzeitlich mehr Einträge als das des damaligen RTL-»Superstars« Alexander Klaws. Fan-Clubs werden gegründet, Jan wird Schirmherr eines gemeinnützigen Vereins, der mit den Einnahmen von LAN-Partys PCs für Schulen kauft. big FM, Deutschlands größter privater Jugendradiosender, nimmt Jan sogar als Muntermacher der »Knallwach-WM« mit auf Tour.